Startseite >> Signaling Pathways >> Stem Cell

Stem Cell

  1. Bestell-Nr. Artikelname Informationen
  2. GC62432 β-catenin-IN-2 β-Catenin-IN-2 ist ein starker β-Catenin-Inhibitor, Verbindung H1B1, extrahiert aus dem Patent US20150374662A1. β-catenin-IN-2 kann fÜr die Untersuchung von Darmkrebs verwendet werden. β-catenin-IN-2  Chemical Structure
  3. GC34980 (E)-Ferulic acid (E)-FerulasÄure ist ein Isomer von FerulasÄure, einer aromatischen Verbindung, die in PflanzenzellwÄnden reichlich vorhanden ist. (E)-FerulasÄure verursacht die Phosphorylierung von β-Catenin, was zu einem proteasomalen Abbau von β-Catenin fÜhrt und die Expression des pro-apoptotischen Faktors Bax erhÖht und die Expression des ÜberlebensfÖrdernden Faktors Survivin verringert. (E)-FerulasÄure zeigt eine starke FÄhigkeit, reaktive Sauerstoffspezies (ROS) zu entfernen und die Lipidperoxidation zu hemmen. (E)-FerulasÄure Übt sowohl Antiproliferations- als auch Antimigrationswirkungen in der menschlichen Lungenkrebszelllinie H1299 aus. (E)-Ferulic acid  Chemical Structure
  4. GC66371 (E)-Ferulic acid-d3 (E)-FerulasÄure-d3 ((E)-ConiferinsÄure-d3) ist die mit Deuterium markierte (E)-FerulasÄure. (E)-FerulasÄure ist ein Isomer von FerulasÄure, einer aromatischen Verbindung, die in PflanzenzellwÄnden reichlich vorhanden ist. (E)-FerulasÄure verursacht die Phosphorylierung von β-Catenin, was zu einem proteasomalen Abbau von &7#946;-Catenin fÜhrt und die Expression des pro-apoptotischen Faktors Bax erhÖht und die Expression des ÜberlebensfÖrdernden Faktors Survivin verringert. (E)-FerulasÄure zeigt eine starke FÄhigkeit, reaktive Sauerstoffspezies (ROS) zu entfernen und die Lipidperoxidation zu hemmen. (E)-FerulasÄure Übt sowohl Antiproliferations- als auch Antimigrationswirkungen in der menschlichen Lungenkrebszelllinie H1299 aus. (E)-Ferulic acid-d3  Chemical Structure
  5. GC41719 (R)-nitro-Blebbistatin (R)-nitro-Blebbistatin is a more stable form of (+)-blebbistatin, which is the inactive form of (-)-blebbistatin. (R)-nitro-Blebbistatin  Chemical Structure
  6. GC13907 1-Azakenpaullone 1-Azakenpaullon (1-Akp) ist ein hochselektiver und ATP-kompetitiver Inhibitor der Glykogen-Synthase-Kinase-3 β (GSK-3β) mit einem IC50-Wert von 18 nM. 1-Azakenpaullone  Chemical Structure
  7. GC49651 19-alkyne Cholesterol An alkyne derivative of cholesterol for click chemistry 19-alkyne Cholesterol  Chemical Structure
  8. GC15422 20(S)-Hydroxycholesterol 20(S)-Hydroxycholesterol (20α-Hydroxycholesterol) ist ein allosterischer Aktivator des Onkoproteins smoothened (Smo), das den Hedgehog (Hh)-Signalweg mit einem EC50 von 3 μM in einem Gentranskriptions-Reporter-Assay unter Verwendung von NIH3T3-Zellen aktiviert. 20(S)-Hydroxycholesterol  Chemical Structure
  9. GC40571 24(S),25-epoxy Cholesterol

    24(S),25-epoxy Cholesterol is an oxysterol and the most abundant oxysterol in mouse ventral midbrain.

    24(S),25-epoxy Cholesterol  Chemical Structure
  10. GC17907 3-Deazaneplanocin A (DZNep) hydrochloride 3-Deazaneplanocin A (DZNep)-Hydrochlorid (DZNep-Hydrochlorid) ist ein potenter Inhibitor der Histon-Methyltransferase EZH2. 3-Deazaneplanocin A (DZNep) hydrochloride  Chemical Structure
  11. GC13145 3-Deazaneplanocin,DZNep 3-Deazaneplanocin, DZNep (DZNep) ist ein potenter Inhibitor der Histonmethyltransferase EZH2. 3-Deazaneplanocin,DZNep  Chemical Structure
  12. GC66390 3-epi-Vitamin D3 3-epi-Vitamin D3 (Epicholecalciferol) (Verbindung 4), ein Vitamin-D3-Analogon, ist ein Hedgehog-Pathway-Inhibitor mit einem IC50-Wert von 39,2 μM, gemessen in U87MG-Zellen. 3-epi-Vitamin D3  Chemical Structure
  13. GC14306 3F8 3F8 ist ein potenter und selektiver GSK-3β-Inhibitor, der als neues Reagenz und potenzieller therapeutischer Kandidat fÜr GSK3-bedingte Krankheiten nÜtzlich sein kÖnnte. 3F8  Chemical Structure
  14. GC45354 4β-Hydroxywithanolide E 4β-Hydroxywithanolide E, isoliert aus Physalis peruviana L. 4β-Hydroxywithanolide E  Chemical Structure
  15. GC35162 5-Iodo-indirubin-3'-monoxime 5-Iod-Indirubin-3'-Monoxim ist ein potenter GSK-3β-, CDK5/P25- und CDK1/Cyclin-B-Inhibitor, der mit ATP um die Bindung an die katalytische Stelle der Kinase konkurriert, mit IC50-Werten von 9, 20 und 25 nM, beziehungsweise. 5-Iodo-indirubin-3'-monoxime  Chemical Structure
  16. GC39152 9-ING-41 9-ING-41 ist ein Maleimid-basierter ATP-kompetitiver und selektiver Glykogen-Synthase-Kinase-3β (GSK-3β)-Inhibitor mit einem IC50 von 0,71 μM. 9-ING-41 fÜhrt signifikant zu Zellzyklusstillstand, Autophagie und Apoptose in Krebszellen. 9-ING-41 hat AntikrebsaktivitÄt und hat das Potenzial, die Antitumorwirkung von Chemotherapeutika zu verstÄrken. 9-ING-41  Chemical Structure
  17. GC10336 A 1070722 A 1070722 ist ein potenter und selektiver Inhibitor der Glykogensynthasekinase 3 (GSK-3) mit einem Ki von 0,6 nM fÜr GSK-3α und GSK-3β. A 1070722 kann die Blut-Hirn-Schranke (BBB) durchdringen und reichert sich in Gehirnregionen an, daher Potenzial fÜr PET-Radiotracer zur Quantifizierung von GSK-3 im Gehirn. A 1070722  Chemical Structure
  18. GC42669 ABC99 ABC99 ist ein N-Hydroxyhydantoin (NHH)-Carbamat, das selektiv das Wnt-deacylierende Enzym NOTUM hemmt (IC50=13 nM). ABC99 bewahrt die Wnt3A-Signalisierung in Gegenwart von NOTUM. ABC99  Chemical Structure
  19. GC31663 Adavivint (SM04690) Adavivint (SM04690) (SM04690; Lorecivivint) ist ein potenter und selektiver Inhibitor der kanonischen Wnt-Signalgebung mit einem EC50-Wert von 19,5 nM Über einen Hochdurchsatz-TCF/LEF-Reporter-Assay in SW480-Darmkrebszellen. Adavivint (SM04690)  Chemical Structure
  20. GC49110 AICA Ribonucleotide An AMPK activator AICA Ribonucleotide  Chemical Structure
  21. GC14749 ALLO-1 ALLO-1, ein Autophagierezeptor, ist fÜr die Autophagosomenbildung um vÄterliche Organellen essentiell und bindet Über sein LC3-interagierendes Region (LIR)-Motiv direkt an das LC3-Homolog des Wurms LGG-1. ALLO-1  Chemical Structure
  22. GC34463 ALLO-2 ALLO-2 ist ein potenter arzneimittelresistenter Antagonist der Smoothened (Smo)-Mutante, der die durch den Smo-Agonisten Hh-Ag1.5 induzierte Luciferase-Expression in TM3-Gli-Luc-Zellen mit einem IC50 von 6 nM hemmt. ALLO-2  Chemical Structure
  23. GC15841 Alsterpaullone Alsterpaullon (9-Nitropaullon) ist ein potenter CDK-Inhibitor mit IC50-Werten von 35 nM, 15 nM, 200 nM und 40 nM fÜr CDK1/Cyclin B, CDK2/Cyclin A, CDK2/Cyclin E bzw. CDK5/p35. Alsterpaullon konkurriert auch mit ATP um die Bindung an GSK-3alpha/GSK-3beta mit IC50-Werten von jeweils 4 nM. Alsterpaullon hat AntitumoraktivitÄt und besitzt Potenzial fÜr die Untersuchung von neurodegenerativen und proliferativen Erkrankungen. Alsterpaullon induziert Apoptose in LeukÄmie-Zelllinien. Alsterpaullone  Chemical Structure
  24. GC64638 ALV1 ALV1 ist ein potenter Abbauer von Ikaros und Helios. ALV1  Chemical Structure
  25. GC50323 AMBMP hydrochloride AMBMP-Hydrochlorid ist ein potenter und zellgÄngiger Wnt-Signalaktivator. BML-284 induziert eine TCF-abhÄngige TranskriptionsaktivitÄt mit einem EC50 von 700 nM. AMBMP hydrochloride  Chemical Structure
  26. GC14899 AMG 548 AMG 548, ein oral aktiver und selektiver p38α-Inhibitor (Ki \u003d 0,5 nM), zeigt eine geringfügige Selektivität gegenüber p38β (Ki \u003d 36 nM) und eine \u003e1000-fache Selektivität gegenüber p38γ und p38δ. AMG 548  Chemical Structure
  27. GC38518 AMG-548 dihydrochloride AMG-548-Dihydrochlorid, ein oral aktiver und selektiver p38α-Inhibitor (Ki = 0,5 nM), zeigt eine geringfÜgige SelektivitÄt gegenÜber p38β (Ki = 36 nM) und >1000-fach selektiv gegenÜber p38γ und p38δ. AMG-548 dihydrochloride  Chemical Structure
  28. GC15425 AR-A014418 AR-A014418 ist ein potenter, selektiver und ATP-kompetitiver GSK3β-Inhibitor (IC50=104 nM; Ki=38 nM). AR-A014418  Chemical Structure
  29. GC12429 AY 9944 dihydrochloride AY 9944 Dihydrochlorid ist ein spezifischer Hemmer der Cholesterinbiosynthese. AY 9944 dihydrochloride  Chemical Structure
  30. GC14715 AZ 12080282 dihydrochloride Hedgehog inhibitor AZ 12080282 dihydrochloride  Chemical Structure
  31. GC16568 AZD1080 AZD1080 ist ein potenter und selektiver GSK3-Inhibitor. AZD1080  Chemical Structure
  32. GC14736 AZD2858 AZD2858 ist ein potenter, oral aktiver GSK-3-Inhibitor mit IC50-Werten von 0,9 und 5 nM fÜr GSK-3α bzw. GSK-3β, der in der Erforschung der Frakturheilung verwendet wird. AZD2858  Chemical Structure
  33. GC10752 Bikinin Bikinin ist ein nicht-steroidaler, ATP-kompetitiver Inhibitor pflanzlicher GSK-3/Shaggy-like-Kinasen und aktiviert die BR-Signalgebung (Brassinosteroide). Bikinin  Chemical Structure
  34. GC14233 BIO-acetoxime BIO-Acetoxim (BIA) ist ein potenter und selektiver GSK-3-Inhibitor mit IC50-Werten von jeweils 10 nM fÜr GSK-3α/β. BIO-acetoxime  Chemical Structure
  35. GC38892 BIP-135 BIP-135 ist ein potenter und selektiver ATP-kompetitiver GSK-3-Inhibitor mit IC50-Werten von 16 nM und 21 nM fÜr GSK-3α bzw. GSK-3β. BIP-135  Chemical Structure
  36. GC42944 BIX01294 (hydrochloride hydrate) The methylation of lysine residues on histones plays a central role in determining euchromatin structure and gene expression. BIX01294 (hydrochloride hydrate)  Chemical Structure
  37. GC52376 BMP2-derived Peptide (trifluoroacetate salt) A synthetic peptide BMP2-derived Peptide (trifluoroacetate salt)  Chemical Structure
  38. GC13673 BMS-708163 (Avagacestat) BMS-708163 (Avagacestat) (BMS-708163) ist ein potenter Inhibitor von γ-Secretase mit IC50-Werten von 0,27 nM und 0,30 nM fÜr Aβ42 und A&7#946;40-Hemmung; BMS-708163 (Avagacestat) (BMS-708163) hemmt auch NICD (Notch IntraCellular Domain) mit einem IC50 von 0,84 nM und zeigt eine schwache Hemmung von CYP2C19 mit einem IC50 von 20 μM. BMS-708163 (Avagacestat) kann fÜr die Alzheimer-Forschung verwendet werden. BMS-708163 (Avagacestat)  Chemical Structure
  39. GC13628 BMS-833923 BMS-833923 (XL-139) ist ein oral bioverfÜgbarer niedermolekularer Inhibitor von Smoothened mit potenzieller antineoplastischer AktivitÄt; hemmt die Cyclopaminbindung von BODIPY an SMO dosisabhÄngig mit einer IC50 von 21 nM. BMS-833923  Chemical Structure
  40. GC35535 BMS-906024 BMS-906024 ist ein oral aktiver und selektiver Inhibitor der γ-Sekretase (Gamma-Sekretase). BMS-906024 ist ein potenter pan-Notch-Rezeptor-Inhibitor mit IC50-Werten von 1,6 nM, 0,7 nM, 3,4 nM und 2,9 nM fÜr Notch1-, -2-, -3- bzw. -4-Rezeptoren. BMS-906024 zeigt eine antineoplastische BreitbandaktivitÄt. BMS-906024  Chemical Structure
  41. GC35537 BMS-983970 BMS-983970 ist ein oraler Pan-Notch-Inhibitor zur Behandlung mehrerer Krebsarten. BMS-983970  Chemical Structure
  42. GC46939 BODIPY-aminoacetaldehyde diethyl acetal A stable precursor to the fluorescent ALDH substrate BAAA BODIPY-aminoacetaldehyde diethyl acetal  Chemical Structure
  43. GC46947 BRD-K4477 A small molecule promotor of hepatocyte differentiation BRD-K4477  Chemical Structure
  44. GC39181 BRD0705 BRD0705 ist ein potenter, paralogselektiver und oral aktiver GSK3α-Inhibitor mit einem IC50 von 66 nM und einem Kd von 4,8 μM. BRD0705 zeigt eine erhÖhte SelektivitÄt fÜr GSK3α (8-fach) gegenÜber GSK3β (IC50 von 515 nM). BRD0705 kann fÜr die Forschung zu akuter myeloischer LeukÄmie (AML) verwendet werden. BRD0705  Chemical Structure
  45. GC12811 BRD7116 BRD7116 bindet kompetitiv an bakterielle DNA-Gyrase, weist einen EC50-Wert von 200 nM fÜr LSCe-Zellen auf, mit zell-nicht-autonomer Anti-LeukÄmie-AktivitÄt. BRD7116  Chemical Structure
  46. GC35559 Bruceine D Bruceine D ist ein Notch-Inhibitor mit Anti-Krebs-AktivitÄt und induziert Apoptose in mehreren menschlichen Krebszellen. Bruceine D  Chemical Structure
  47. GC11275 C34 C34 ist ein oral aktiver TLR4-Inhibitor und reduziert systemische EntzÜndungen in EndotoxÄmie- und nekrotisierenden Enterokolitis-Modellen. C34  Chemical Structure
  48. GC65165 Carboxylesterase-IN-2 Carboxylesterase-IN-2 (Verbindung 4u) ist ein potenter Inhibitor von Carboxylesterase Notum mit einem IC50 von weniger als oder gleich 10 nM. Notum ist ein negativer Regulator der Wnt-Signalgebung, der durch die Hydrolyse eines Palmitoleoylatesters wirkt, der fÜr die Wnt-AktivitÄt erforderlich ist. Carboxylesterase-IN-2 hat das Potenzial fÜr die Erforschung von Krebserkrankungen. Carboxylesterase-IN-2  Chemical Structure
  49. GC65167 Carboxylesterase-IN-3 Carboxylesterase-IN-3 (Verbindung 4y) ist ein potenter Inhibitor von Carboxylesterase Notum mit einem IC50 von weniger als oder gleich 10 nM. Notum ist ein negativer Regulator der Wnt-Signalgebung, der durch die Hydrolyse eines Palmitoleoylatesters wirkt, der fÜr die Wnt-AktivitÄt erforderlich ist. Carboxylesterase-IN-3 hat das Potenzial fÜr die Erforschung von Krebserkrankungen. Carboxylesterase-IN-3  Chemical Structure
  50. GC17840 Cardiogenol C hydrochloride Cardiogenol C-Hydrochlorid ist ein potenter zellgÄngiger Pyrimidin-Induktor, der die Differenzierung von ESCs zu Kardiomyozyten (EC50=100 nM) bewirkt. Cardiogenol C hydrochloride  Chemical Structure
  51. GC17782 Cardionogen 1 Wnt signaling modulator Cardionogen 1  Chemical Structure
  52. GC35612 Carvacrol Carvacrol ist ein monoterpenoides Phenol, das aus Thymus mongolicus Ronn isoliert wird. Carvacrol  Chemical Structure
  53. GC66033 Casein kinase 1δ-IN-1 Caseinkinase 1δ-IN-1 (Verbindung 822) ist ein Inhibitor von Caseinkinase 1 delta (CK1&7#948;), zeigt eine Hemmung von mehr als 5 %. Die Caseinkinase 1δ-IN-1 kann fÜr die Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer&7#39; verwendet werden. Casein kinase 1δ-IN-1  Chemical Structure
  54. GC67775 Casein kinase 1δ-IN-3 Casein kinase 1δ-IN-3  Chemical Structure
  55. GC30276 Casein Kinase II Inhibitor IV Caseinkinase-II-Inhibitor IV ist ein potenter, ATP-kompetitiver Caseinkinase-II-Inhibitor mit einem IC50 von 9 nM. Casein Kinase II Inhibitor IV  Chemical Structure
  56. GC34356 Casein Kinase II Inhibitor IV Hydrochloride Casein Kinase II Inhibitor IV Hydrochloride ist ein niedermolekularer Induktor der epidermalen Keratinozytendifferenzierung. Casein Kinase II Inhibitor IV Hydrochloride  Chemical Structure
  57. GC38745 CB-103 CB-103 ist ein erstklassiger, oral aktiver Protein-Protein-Interaktions(PPI)-Inhibitor des Transkriptionsaktivierungskomplexes NOTCH. CB-103 hat Anti-Tumor-AktivitÄt. CB-103  Chemical Structure
  58. GC10253 CCT 031374 hydrobromide CCT 031374 Hydrobromid ist ein starker Inhibitor der β-Catenin/Transkriptionsfaktor (TCF)-Komplex-Signalübertragung. CCT031374 hemmt die TCF-abhängige Transkription von Genen des Wnt-Signalwegs. CCT 031374 hat Antitumoraktivität. CCT 031374 hydrobromide  Chemical Structure
  59. GC17606 CCT251545 CCT251545 ist ein oral bioverfÜgbarer und potenter Inhibitor der WNT-Signalgebung mit einem IC50 von 5 nM in 7dF3-Zellen. CCT251545 ist eine selektive chemische Sonde zur Erforschung der Rolle von CDK8 und CDK19 bei Erkrankungen des Menschen. CCT251545  Chemical Structure
  60. GC48992 CGP 77675 (hydrate) An inhibitor of Src family kinases CGP 77675 (hydrate)  Chemical Structure
  61. GC15642 CHIR 99021 trihydrochloride Laduviglusib (CHIR-99021) Trihydrochlorid ist ein potentes und selektives GSK-3α/β Inhibitor mit IC50s von 10 nM und 6,7 nM. CHIR 99021 Trihydrochlorid zeigt eine >500-fache SelektivitÄt fÜr GSK-3 gegenÜber CDC2, ERK2 und anderen Proteinkinasen. CHIR 99021 Trihydrochlorid ist auch ein starker Aktivator des Wnt/β-Catenin-Signalwegs. CHIR 99021 Trihydrochlorid verstÄrkt die Selbsterneuerung embryonaler Stammzellen von Maus und Mensch. CHIR 99021 Trihydrochlorid induziert Autophagie. CHIR 99021 trihydrochloride  Chemical Structure
  62. GC12176 CHIR-98014 CHIR-98014 ist ein potenter, zellgÄngiger GSK-3-Inhibitor mit IC50-Werten von 0,65 und 0,58 nM fÜr GSK-3α bzw. GSK-3β; es zeigt weniger potente AktivitÄten gegen cdc2 und erk2. CHIR-98014  Chemical Structure
  63. GC16702 CHIR-99021 (CT99021) CHIR-99021 (CT99021) (CHIR-99021) ist ein starkes und selektives GSK-3α/β Inhibitor mit IC50s von 10 nM und 6,7 nM. CHIR-99021 (CT99021) zeigt eine >500-fache SelektivitÄt fÜr GSK-3 gegenÜber CDC2, ERK2 und anderen Proteinkinasen. CHIR-99021 (CT99021) ist auch ein starker Aktivator des Wnt/β-Catenin-Signalwegs. CHIR-99021 (CT99021) verstÄrkt die Selbsterneuerung von Maus- und menschlichen embryonalen Stammzellen. CHIR-99021 (CT99021) induziert Autophagie. CHIR-99021 (CT99021)  Chemical Structure
  64. GC17153 CHIR-99021 (CT99021) HCl Laduviglusib (CHIR-99021) Monohydrochlorid ist ein potentes und selektives GSK-3α/β Inhibitor mit IC50s von 10 nM und 6,7 nM. CHIR-99021 (CT99021) HCl zeigt eine >500-fache SelektivitÄt fÜr GSK-3 gegenÜber CDC2, ERK2 und anderen Proteinkinasen. CHIR-99021 (CT99021) HCl ist auch ein starker Aktivator des Wnt/β-Catenin-Signalwegs. CHIR-99021 (CT99021) HCl fÖrdert die Selbsterneuerung embryonaler Stammzellen von Maus und Mensch. CHIR-99021 (CT99021) HCl induziert Autophagie. CHIR-99021 (CT99021) HCl  Chemical Structure
  65. GC32942 CHIR-99021 monohydrochloride (CT99021 monohydrochloride) CHIR-99021 monohydrochloride (CT99021 monohydrochloride)  Chemical Structure
  66. GC11476 Ciliobrevin A Ciliobrevin A (HPI-4) ist ein Hemmer des Hedgehog (Hh)-Signalwegs mit einer mittleren Hemmkonzentration (IC50) von weniger als 10 μM. Ciliobrevin A  Chemical Structure
  67. GC39359 Ciliobrevin D Ciliobrevin D ist ein zellgÄngiger, reversibler und spezifischer Inhibitor des motorischen zytoplasmatischen Dyneins der ATPase AAA+. Ciliobrevin D hemmt die Hedgehog (Hh)-SignalÜbertragung und die primÄre Zilienbildung. Ciliobrevin D hemmt das Dynein-abhÄngige Gleiten der Mikrotubuli und die ATPase-AktivitÄt in vitro. Ciliobrevin D  Chemical Structure
  68. GC41587 cis-Vaccenic Acid cis-VaccensÄure, der antivirale Extrakt aus der Rhodopseudomonas-Kapsel und der vorherrschende aktive Bestandteil der Rhodopseudomonas-Kapsel, wirkt als potenzieller Induktor fÖtaler HÄmoglobine. cis-Vaccenic Acid  Chemical Structure
  69. GC34536 CK1-IN-1 CK1-IN-1 ist ein Inhibitor der Caseinkinase 1 (CK1), der aus dem Patent WO2015119579A1, Verbindung 1c, extrahiert wurde und einen IC50-Wert von 15 nM, 16 nM, 73 nM fÜr CK1δ bzw. CK1ε, p38σ MAPK hat. CK1-IN-1  Chemical Structure
  70. GC16325 CKI 7 dihydrochloride Casein kinase 1 (CK1) inhibitor CKI 7 dihydrochloride  Chemical Structure
  71. GC38755 CKI-7 CKI-7 ist ein potenter und ATP-kompetitiver Caseinkinase 1 (CK1)-Inhibitor mit einem IC50 von 6 μM und einem Ki von 8,5 μM. CKI-7 ist ein selektiver Cdc7-Kinase-Inhibitor. CKI-7 hemmt auch SGK, ribosomale S6-Kinase-1 (S6K1) und mitogen- und stressaktivierte Proteinkinase-1 (MSK1). CKI-7 hat eine viel schwÄchere Wirkung auf Caseinkinase II und andere Proteinkinasen. CKI-7  Chemical Structure
  72. GC64816 Coronaridine Coronaridin, ein Alkaloid vom Iboga-Typ, hemmt den wnt-Signalweg, indem es die β-Catenin-Expression verringert. Coronaridine  Chemical Structure
  73. GC13176 CP21R7 CP21R7 ist ein potenter GSK-3β-Inhibitor mit einem IC50 von 1,8 nM; CP21R7 zeigt auch eine inhibitorische AktivitÄt gegen PKCα mit einer IC50 von 1900 nM. CP21R7  Chemical Structure
  74. GC16599 CPI-169 EZH2 inhibitor CPI-169  Chemical Structure
  75. GC17690 Cromolyn sodium Cromolyn-Natrium (Dinatriumcromoglycat; FPL-670) ist ein Antiallergikum. Cromolyn sodium  Chemical Structure
  76. GC11217 CUR 61414 CUR 61414 ist ein neuartiger, potenter und zellgängiger Inhibitor des Hedgehog-Signalwegs (IC50 \u003d 100-200 nM). CUR 61414  Chemical Structure
  77. GC13037 CX-4945 (Silmitasertib) CX-4945 (Silmitasertib) (CX-4945) ist ein oral bioverfÜgbarer, hochselektiver und potenter CK2-Inhibitor mit IC50-Werten von 1 nM gegen CK2α und CK2α'. CX-4945 (Silmitasertib)  Chemical Structure
  78. GC11325 CX-4945 sodium salt CX-4945-Natriumsalz ist ein oral bioverfÜgbarer, hochselektiver und potenter CK2-Inhibitor mit IC50-Werten von 1 nM gegen CK2α und CK2α'. CX-4945 sodium salt  Chemical Structure
  79. GC13441 Cyclopamine Cyclopamin ist ein Antagonist des Hedgehog (Hh)-Signalwegs mit einem IC50-Wert von 46 nM im Hh-Zell-Assay. Cyclopamin ist auch ein selektiver Smo-Hemmer. Cyclopamine  Chemical Structure
  80. GC43346 Cyclopamine-KAAD Cyclopamin-KAAD, ein Hedgehog-Signalweg-Inhibitor, ist ein geglÄtteter Antagonist. Cyclopamine-KAAD  Chemical Structure
  81. GC13202 D4476 D4476 ist ein potenter, selektiver und zellgÄngiger Inhibitor der Caseinkinase 1 (CK1) mit einem IC50-Wert von 0,3 μM in vitro. D4476  Chemical Structure
  82. GC43462 Dihydrolipoic Acid DihydroliponsÄure (DHLA) ist ein hervorragendes Antioxidans, das nahezu jedes sauerstoffzentrierte Radikal abfangen kann. Dihydrolipoic Acid  Chemical Structure
  83. GC35873 DK419 DK419 ist ein potenter und oral aktiver Wnt/β-Catenin-Signalweg-Inhibitor mit einem IC50-Wert von 0,19 μM. DK419 reduziert die Proteinspiegel von Axin2, β-Catenin, c-Myc, Cyclin D1 und Survivin und induziert die Produktion von pAMPK. DK419  Chemical Structure
  84. GC17837 DMAT DMAT ist ein potenter und spezifischer CK2-Inhibitor mit einem IC50-Wert von 130 nM. DMAT  Chemical Structure
  85. GC50685 Dynapyrazole A Dynapyrazole A  Chemical Structure
  86. GC50486 Dynarrestin Dynarrestin ist ein Aminothiazol-Inhibitor der zytoplasmatischen Dyneine 1 und 2. Dynarrestin hemmt schnell und reversibel das Dynein-1-gesteuerte Mikrotubuli-Gleiten in vitro sowie eine Reihe von Dynein-1- und -2-abhÄngigen Prozessen in Zellen, ohne die ATP-Hydrolyse zu beeintrÄchtigen und die Ziliogenese zu stÖren. Dynarrestin unterdrÜckt die Hedgehog (Hh)-abhÄngige Proliferation von neuronalen VorlÄufern und Tumorzellen. Dynarrestin  Chemical Structure
  87. GC38330 EHT 5372 EHT 5372  Chemical Structure
  88. GC14756 EI1 EI1 (KB-145943) ist ein potenter und selektiver EZH2-Inhibitor mit einem IC50-Wert von 15 nM bzw. 13 nM fÜr EZH2 (WT) und EZH2 (Y641F). EI1  Chemical Structure
  89. GC15548 Ellagic acid EllagsÄure ist ein natÜrliches Antioxidans und wirkt als potenter und ATP-kompetitiver CK2-Inhibitor mit einem IC50 von 40 nM und einem Ki von 20 nM. Ellagic acid  Chemical Structure
  90. GC48434 Elsinochrome A A fungal metabolite Elsinochrome A  Chemical Structure
  91. GC16044 Emodin Emodin (Frangula Emodin), ein Anthrachinon-Derivat, ist eine Anti-SARS-CoV-Verbindung. Emodin blockiert die Wechselwirkung zwischen dem SARS-Coronavirus-Spike-Protein und dem Angiotensin-Converting-Enzym 2 (ACE2). Emodin hemmt Caseinkinase-2 (CK2). EntzÜndungshemmende und krebshemmende Wirkung. Emodin ist ein potenter selektiver 11β-HSD1-Inhibitor mit einem IC50-Wert von 186 bzw. 86 nM fÜr menschliches bzw. Maus-11β-HSD1. Emodin verbessert StoffwechselstÖrungen bei ernÄhrungsbedingten fettleibigen MÄusen. Emodin  Chemical Structure
  92. GC32914 EMT inhibitor-1 EMT-Inhibitor-1 ist ein Inhibitor von Hippo-, TGF-β- und Wnt-Signalwegen mit AntitumoraktivitÄten. EMT inhibitor-1  Chemical Structure
  93. GC48980 EPZ004777 (formate) A potent inhibitor of DOT1L EPZ004777 (formate)  Chemical Structure
  94. GC13878 EPZ005687 EPZ005687 ist ein potenter und selektiver Inhibitor von EZH2 mit einem Ki von 24 nM und hat eine 50-fache SelektivitÄt gegenÜber EZH1 und eine 500-fache SelektivitÄt gegenÜber 15 anderen Protein-Methyltransferasen. EPZ005687  Chemical Structure
  95. GC19144 ETC-159 ETC-159 (ETC-1922159) ist ein potenter, oral verfÜgbarer PORCN-Inhibitor. ETC-159 hemmt die β-Catenin-ReporteraktivitÄt mit einer IC50 von 2,9 nM. ETC-159  Chemical Structure
  96. GC14299 exo-IWR 1 exo-IWR 1, ein inaktives Stereoisomer von Endo-IWR-1, ist eine Negativkontrolle von IWR-1. exo-IWR 1  Chemical Structure
  97. GC12134 FH535 FH535 ist ein Inhibitor von Wnt/β-Catenin und PPAR mit AntitumoraktivitÄten. FH535  Chemical Structure
  98. GC62214 FIDAS-3 FIDAS-3 ist ein Stilbenderivat und ein potenter Wnt-Inhibitor mit einem IC50 von 4,9 μM fÜr Methionin-S-Adenosyltransferase 2A (MAT2A). FIDAS-3 konkurriert effektiv mit S-Adenosylmethionin (SAM) um die MAT2A-Bindung. FIDAS-3 hat AntikrebsaktivitÄten. FIDAS-3  Chemical Structure
  99. GC10211 FLI-06 FLI-06 ist ein Inhibitor der Notch-Signalgebung mit einem EC50-Wert von 2,3 μM. FLI-06  Chemical Structure
  100. GC36073 Foxy-5 Foxy-5, ein WNT5A-Agonist, ist ein imitierendes Peptid von WNT5A, das ein nicht-kanonisches Mitglied der Wnt-Familie ist. Foxy-5 lÖst die zytosolische SignalÜbertragung von freiem Calcium aus, ohne die β-Catenin-Aktivierung zu beeintrÄchtigen, und es beeintrÄchtigt die Migration und Invasion von epithelialen Krebszellen. Foxy-5 reduziert effektiv die metastatische Ausbreitung von WNT5A-niedrigen Prostatakrebszellen in einem orthotopen Mausmodell. Foxy-5  Chemical Structure
  101. GC64005 FPFT-2216 FPFT-2216, eine „molekulare Klebstoff"-Verbindung, baut die Phosphodiesterase 6D (PDE6D), die Zinkfinger-Transkriptionsfaktoren Ikaros (IKZF1), Aiolos (IKZF3) und Caseinkinase 1α (CK1α) ab. FPFT-2216  Chemical Structure

Artikel 1 bis 100 von 352 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Absteigend sortieren