Startseite >> Signaling Pathways >> DNA Damage/DNA Repair

DNA Damage/DNA Repair

  1. Bestell-Nr. Artikelname Informationen
  2. GC19566 N-Nitrosodiethylamine N-Nitrosodiethylamin (Diethylnitrosamin) ist ein potentes hepatokarzinogenes Dialkylnitrosoamin. N-Nitrosodiethylamin ist hauptsächlich in Tabakrauch, Wasser, Cheddar-Käse, gepökelten, frittierten Gerichten und vielen alkoholischen Getränken enthalten. N-Nitrosodiethylamin ist verantwortlich für die Veränderungen in den Kernenzymen, die mit der DNA-Reparatur/Replikation verbunden sind. N-Nitrosodiethylamin führt bei allen Tierarten zu verschiedenen Tumoren. Die Hauptzielorgane sind Nasenhöhle, Luftröhre, Lunge, Speiseröhre und Leber.  N-Nitrosodiethylamine  Chemical Structure
  3. GC38000 β-Boswellic acid - Boswelliasäure wird aus dem Gummiharz von Boswellia serrate isoliert . β-Boswelliasäure hemmt die Synthese von DNA, RNA und Protein in menschlichen Leukämie-HL-60-Zellen. β-Boswellic acid  Chemical Structure
  4. GC31365 γ-Oryzanol γ-Oryzanol ist ein starker Inhibitor der DNA-Methyltransferasen (DNMTs) im Striatum von Mäusen. γ-Oryzanol  Chemical Structure
  5. GC38194 (±)-10-Hydroxycamptothecin (±)-10-Hydroxycamptothecin ist ein Indolalkaloid, das die Aktivität der Topoisomerase I hemmt und ein breites Spektrum an Antikrebsaktivität aufweist. (±)-10-Hydroxycamptothecin  Chemical Structure
  6. GC33107 (±)-BAY-1251152 (±)-BAY-1251152 ((±)-BAY-1251152) ist eine racemische Mischung von BAY-1251152. BAY-1251152 ist ein potenter und hochselektiver PTEF/CDK9-Inhibitor. (±)-BAY-1251152  Chemical Structure
  7. GC10867 (+)-Aphidicolin (+)-Aphidicolin ist ein Inhibitor der DNA-Polymerase α und δ, verhindert die mitotische Zellteilung durch Störung der DNA-Polymerase-Aktivität. (+)-Aphidicolin  Chemical Structure
  8. GC34955 (+)-CBI-CDPI1 (+)-CBI-CDPI1 ist ein erweitertes funktionelles Analogon von CC-1065. (+)-CBI-CDPI1 ist ein DNA-Alkylierungsmittel. (+)-CBI-CDPI1 ist ein AntikÖrper-Wirkstoff-Konjugat (ADCs)-Toxin. (+)-CBI-CDPI1  Chemical Structure
  9. GC34956 (+)-CBI-CDPI2 (+)-CBI-CDPI2 ist ein erweitertes funktionelles Analogon von CC-1065. (+)-CBI-CDPI1 ist ein DNA-Alkylierungsmittel. (+)-CBI-CDPI2 ist ein AntikÖrper-Wirkstoff-Konjugat (ADCs)-Toxin. (+)-CBI-CDPI2  Chemical Structure
  10. GC32429 (-)-BAY-1251152 (-)-BAY-1251152 ((-)-BAY-1251152) ist ein Enanthiomer von BAY-1251152 mit Rotation (-). BAY-1251152 ist ein potenter und hochselektiver PTEF/CDK9-Inhibitor. (-)-BAY-1251152  Chemical Structure
  11. GC48635 (-)-Cryptopleurine An alkaloid with diverse biological activities (-)-Cryptopleurine  Chemical Structure
  12. GC40076 (-)-Voacangarine (-)-Voacangarine is an indole alkaloid originally isolated from V. (-)-Voacangarine  Chemical Structure
  13. GC38377 (2S,3R)-Voruciclib hydrochloride (2S,3R)-Voruciclib-Hydrochlorid ist das Enantiomer von Voruciclib-Hydrochlorid. (2S,3R)-Voruciclib ist ein oral aktiver CDK-Inhibitor. (2S,3R)-Voruciclib hydrochloride  Chemical Structure
  14. GC41695 (6R,S)-5,6,7,8-Tetrahydrofolic Acid (hydrochloride) (6R,S)-5,6,7,8-Tetrahydrofolic acid (THFA), the reduced form of folic acid, serves as a cofactor in methyltransferase reactions and is the major one-carbon carrier in one carbon metabolism. (6R,S)-5,6,7,8-Tetrahydrofolic Acid (hydrochloride)  Chemical Structure
  15. GC41088 (6S)-Tetrahydrofolic Acid (6S)-Tetrahydrofolic acid is a diastereomer of tetrahydrofolic acid, a reduced form of folic acid that serves as a cofactor in methyltransferase reactions and is the major one-carbon carrier in one carbon metabolism. (6S)-Tetrahydrofolic Acid  Chemical Structure
  16. GC62735 (E/Z)-GO289 (E/Z)-GO289 ist ein potenter und selektiver Caseinkinase 2 (CK2)-Inhibitor (IC50=7 nM). (E/Z)-GO289 verlÄngert die zirkadiane Periode stark. (E/Z)-GO289 zeigt eine zelltypabhÄngige Hemmung des Wachstums von Krebszellen, die mit der Funktion der Zelluhr korreliert. (E/Z)-GO289  Chemical Structure
  17. GC64429 (E/Z)-Zotiraciclib citrate (E/Z)-Zotiraciclib-Citrat ist ein potenter CDK2-, JAK2- und FLT3-Inhibitor. (E/Z)-Zotiraciclib citrate  Chemical Structure
  18. GC63864 (E/Z)-Zotiraciclib hydrochloride (E/Z)-Zotiraciclib ((E/Z)-TG02)-Hydrochlorid ist ein potenter CDK2-, JAK2- und FLT3-Inhibitor. (E/Z)-Zotiraciclib hydrochloride  Chemical Structure
  19. GC41716 (R)-CR8 (R)-CR8 (CR8), ein Roscovitin-Analogon der zweiten Generation, ist ein potenter CDK1/2/5/7/9-Inhibitor. (R)-CR8  Chemical Structure
  20. GC39281 (R)-CR8 trihydrochloride (R)-CR8 (CR8) Trihydrochlorid, ein Roscovitin-Analogon der zweiten Generation, ist ein potenter CDK1/2/5/7/9-Inhibitor. (R)-CR8 trihydrochloride  Chemical Structure
  21. GC64210 (R)-GSK-3685032 (R)-GSK-3685032 ist das R-Enantiomer von GSK-3685032. GSK-3685032 ist ein nicht zeitabhÄngiger, nicht kovalenter, erster reversibler DNMT1-selektiver Inhibitor seiner Klasse mit einem IC50-Wert von 0,036 μM. GSK-3685032 induziert einen starken Verlust der DNA-Methylierung, Transkriptionsaktivierung und Wachstumshemmung von Krebszellen. (R)-GSK-3685032  Chemical Structure
  22. GC41633 (R)-Prunasin (R)-Prunasin ist ein Inhibitor der DNA-Polymerase β. (R)-Prunasin  Chemical Structure
  23. GC34124 (rel)-MC180295 (rel)-MC180295 ((rel)-(rel)-MC180295) ist ein potenter und selektiver CDK9-Cyclin-T1-Inhibitor mit einem IC50 von 5 nM, mindestens 22-mal selektiver fÜr CDK9 als fÜr andere CDKs. (rel)-MC180295 hemmt auch GSK-3α und GSK-3β. (rel)-MC180295 ((rel)-(rel)-MC180295) hat eine starke Antitumorwirkung. (rel)-MC180295  Chemical Structure
  24. GC10098 (S)-10-Hydroxycamptothecin (S)-10-Hydroxycamptothecin (10-HCPT; 10-Hydroxycamptothecin) ist ein DNA-Topoisomerase-I-Inhibitor, der aus der chinesischen Pflanze Camptotheca accuminata isoliert wurde. (S)-10-Hydroxycamptothecin zeigt eine bemerkenswerte Apoptose-induzierende Wirkung. (S)-10-Hydroxycamptothecin hat das Potenzial zur Behandlung von Hepatom, Magenkarzinom, Dickdarmkrebs und LeukÄmie. (S)-10-Hydroxycamptothecin  Chemical Structure
  25. GC34999 (S)-Ceralasertib (S)-Ceralasertib ((S)-AZD6738) wird aus dem Patent WO2011154737A1 extrahiert, Verbindung II, weist einen IC50 von 2,578 nM auf. (S)-Ceralasertib ist ein potenter und selektiver Sulfoximin-Morpholinopyrimidin-ATR-Inhibitor mit ausgezeichneter prÄklinischer physikalisch-chemischer und pharmakokinetischer (PK )-Eigenschaften.(S)-Ceralasertib wurde entwickelt, um die WasserlÖslichkeit zu verbessern und die zeitabhÄngige Hemmung von CYP3A4 zu eliminieren. (S)-Ceralasertib  Chemical Structure
  26. GC46351 (S)-CR8 (S)-CR8 ist das S-Isomer von CR8. (S)-CR8 ist ein potenter und selektiver CDK-Inhibitor mit IC50-Werten von 0,060, 0,080, 0,11, 0,12 und 0,15 μM fÜr CDK2/Cyclin E, CDK2/Cyclin A, CDK9/Cyclin T, CDK5/p25 und CDK1/Cyclin B bzw. (S)-CR8 reduziert das Überleben von SH-SY5Y-Zellen (IC50 0,40 μM). (S)-CR8  Chemical Structure
  27. GC13136 (S)-Crizotinib (S)-Crizotinib ist ein potenter und selektiver MTH1 (mutT-Homolog)-Inhibitor mit einem IC50 von 330 nM. (S)-Crizotinib stÖrt die Nukleotidpool-HomÖostase durch MTH1-Hemmung, induziert eine Zunahme von DNA-EinzelstrangbrÜchen, aktiviert die DNA-Reparatur in menschlichen Kolonkarzinomzellen und unterdrÜckt effektiv das Tumorwachstum in Tiermodellen. (S)-Crizotinib  Chemical Structure
  28. GC65877 (S)-GFB-12811 (S)-GFB-12811 (Verbindung 596) ist ein potenter und selektiver CDK5-Inhibitor mit einem IC50-Wert von weniger als 10 nM. (S)-GFB-12811 kann bei der Erforschung der Zellzyklusprogression, der neuronalen Entwicklung und der Tumorentstehung verwendet werden. (S)-GFB-12811  Chemical Structure
  29. GC65997 (S)-LY3177833 hydrate (S)-LY3177833 ((S)-Beispiel 2)-Hydrat ist ein oral aktiver CDC7-Kinase-Inhibitor. (S)-LY3177833-Hydrat zeigt eine breite In-vitro-AntikrebsaktivitÄt. (S)-LY3177833 hydrate  Chemical Structure
  30. GC60421 (S)-Seco-Duocarmycin SA (S)-Seco-Duocarmycin SA ist ein DNA-Alkylator, zytotoxisch fÜr Krebszellen und wirkt als ADC-Zytotoxin fÜr AntikÖrper-Wirkstoff-Konjugate. (S)-Seco-Duocarmycin SA  Chemical Structure
  31. GC39842 (Z)-4EGI-1 (Z)-4EGI-1 ist das Z-Isomer von 4EGI-1 und ist ein Inhibitor der eIF4E/eIF4G-Interaktion und der Translationsinitiation. (Z)-4EGI-1 bindet effektiv an eIF4E mit einem IC50 von 43,5 μM und einem Kd-Wert von 8,74 μM. (Z)-4EGI-1 hat AntikrebsaktivitÄt. (Z)-4EGI-1  Chemical Structure
  32. GC19528 1,4-Benzoquinone A toxic metabolite of benzene 1,4-Benzoquinone  Chemical Structure
  33. GC41859 1,5,7-Triazabicyclo[4.4.0]dec-5-ene 1,5,7-Triazabicyclo[4.4.0]dec-5-ene is a bicyclic guanidine base that can be used as a catalyst for a variety of base-mediated organic transformations, including Michael additions, Wittig reactions, Henry reactions, and transesterification reactions. 1,5,7-Triazabicyclo[4.4.0]dec-5-ene  Chemical Structure
  34. GC65551 1-(2'-O-4-C-Methylene-beta-D-ribofuranosyl)thymine 1-(&2#39;-O-4-C-Methylen-beta-D-ribofuranosyl)thymin ist ein bicyclisches Nucleosid. 1-(2'-O-4-C-Methylene-beta-D-ribofuranosyl)thymine  Chemical Structure
  35. GC49470 1-Ethyl-1-nitrosourea (hydrate) A DNA alkylating agent 1-Ethyl-1-nitrosourea (hydrate)  Chemical Structure
  36. GC48909 1-Hydroxyanthraquinone 1-Hydroxyanthrachinon, eine natÜrlich vorkommende Verbindung mit oraler Wirkung aus einigen Pflanzen wie Tabebuia avellanedae, weist eine krebserzeugende Wirkung auf. 1-Hydroxyanthraquinone  Chemical Structure
  37. GC65038 1-Methylinosine 1-Methylinosin ist ein modifiziertes Nukleotid, das an Position 37 in tRNA 3' zum Anticodon von eukaryotischer tRNA gefunden wird. 1-Methylinosine  Chemical Structure
  38. GC63796 116-9e 116-9e (MAL2-11B) ist ein Hsp70-Co-Chaperon-DNAJA1-Inhibitor. 116-9e  Chemical Structure
  39. GC46474 18-Deoxyherboxidiene 18-Desoxyherboxidien (RQN-18690A) ist ein potenter Angiogenese-Inhibitor. 18-Deoxyherboxidiene  Chemical Structure
  40. GC65489 2'-F-Bz-dC Phosphoramidite &2#39;-F-Bz-dC Phosphoramidit kann bei der Synthese von Oligoribonukleotiden verwendet werden. 2'-F-Bz-dC Phosphoramidite  Chemical Structure
  41. GC66651 2'-O,4'-C-Methyleneadenosine 2'-O,4'-C-Methylenadenosin (LNA-A) ist eine verschlossene Nukleinsäure (LNA) und ist auch ein Adenosin-Analogon. 2'-O,4'-C-Methyleneadenosine  Chemical Structure
  42. GC66654 2'-O,4'-C-Methylenecytidine 2'-O,4'-C-Methylencytidin (LNA-C(Bz)) ist ein bicyclisches Nukleosid-Analogon mit fester N-Typ-Konformation. 2'-O,4'-C-Methylenecytidin kann zur Synthese von Oligonukleotiden verwendet werden. 2'-O,4'-C-Methylencytidin bildet Doppelstränge mit komplementären DNA- und RNA-Strängen. 2'-O,4'-C-Methylenecytidine  Chemical Structure
  43. GC66655 2'-O,4'-C-Methyleneguanosine 2′-O,4′-C-Methylenguanosin (LNA-G) ist ein reverses Guanin-Analogon, wobei LNA (Locked Nucleinsäure) ein Nukleinsäure-Analogon ist. Die LNA-Modifikation kann in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet werden, wie z. B. effektive Bindungsaffinität zu komplementären Sequenzen und größere Nukleaseresistenz als natürliche Nukleotide, was ein großes Potenzial für Anwendungen in der Krankheitsdiagnose und -forschung bietet. LNA-G ist auch über die KOD-DNA-Polymerase verfügbar, die die Integration von LNA-G-Nukleotiden in den DNA-Strang ermöglicht. 2'-O,4'-C-Methyleneguanosine  Chemical Structure
  44. GC52183 2'-O-Methyl-5-methyluridine 2'-O-Methyl-5-methyluridine  Chemical Structure
  45. GC66713 2'-O-MOE-5-Me-C(Bz) 2'-O-MOE-5-Me-C (Bz) ist ein Nukleotid für die stereoselektive Synthese von Nukleosid-Alkylphosphonaten. 2'-O-MOE-5-Me-C(Bz)  Chemical Structure
  46. GC66657 2'-O-MOE-5-Me-rC 2'-O-MOE-5-Me-rC ist ein Wirkstoff. 2'-O-MOE-5-Me-rC kann für die Oligonukleotidsynthese verwendet werden. 2'-O-MOE-5-Me-rC  Chemical Structure
  47. GC66091 2'-O-MOE-5-Me-rU 2'-O-MOE-5-Me-rU ist ein Wirkstoff. 2'-O-MOE-5-Me-rU kann zur Oligonukleotidsynthese verwendet werden. 2'-O-MOE-5-Me-rU  Chemical Structure
  48. GC66656 2'-O-MOE-rC 2'-O-MOE-rC ist ein 2&7#39;-O-MOE-modifiziertes Nucleosid. 2'-O-MOE-rC kann zur Synthese von DNA verwendet werden. 2'-O-MOE-rC  Chemical Structure
  49. GC66652 2'-O-MOE-U 2'-O-MOE-U ist ein Phosphoramidit, das zur Oligonukleotidsynthese verwendet werden kann. 2'-O-MOE-U  Chemical Structure
  50. GC65170 2′,3′-Di-O-acetylguanosine &2#8242;,3′-Di-O-Acetylguanosin ist ein Nukleosid-Analogon. 2′,3′-Di-O-acetylguanosine  Chemical Structure
  51. GC67384 2′-Deoxy-β-L-uridine 2'-Deoxy-β-L-Uridin ist ein Nucledside-Analogon und ein spezifisches Substrat für das virale Enzym, zeigt keine Stereospezifität gegen Herpes simplex 1 (HSV1) Thymidinkinase (TK). 2′-Deoxy-β-L-Uridin übt antivirale Aktivität über die Interaktion von 5&7#39;-Triphosphaten mit der viralen DNA-Polymerase aus. 2′-Deoxy-β-L-uridine  Chemical Structure
  52. GC61667 2′-Deoxy-2′-fluoroadenosine &2#8242;-Deoxy-&2#8242;-Fluoradenosin kann für die Synthese von 2′-Desoxy-2′-fluormodifizierten Oligonukleotiden verwendet werden, die mit RNA hybridisiert sind. &2#8242;-Desoxy-&2#8242;-Fluoradenosin kann effizient durch E. coli-Purinnukleosid-Phosphorylase (PNP) zum Giftstoff 2-Fluoradenin (FAde) gespalten werden. &2#8242;-Deoxy-&2#8242;-Fluoradenosin zeigt eine hervorragende in vivo-Aktivität gegen Tumore, die E. coli PNP exprimieren. 2′-Deoxy-2′-fluoroadenosine  Chemical Structure
  53. GC62530 2’-O-Me-C(Bz) Phosphoramidite &2rsquo;-O-Me-C(Bz) Phosphoramidit ist ein modifiziertes Phosphoramidit-Monomer, das für die Oligonukleotidsynthese verwendet werden kann. 2’-O-Me-C(Bz) Phosphoramidite  Chemical Structure
  54. GC62529 2’-OMe-A(Bz) Phosphoramidite &2rsquo;-OMe-A(Bz) Phosphoramidit ist ein modifiziertes Phosphoramidit-Monomer, das für die Oligonukleotidsynthese verwendet werden kann. 2’-OMe-A(Bz) Phosphoramidite  Chemical Structure
  55. GC62531 2’-OMe-G(ibu) Phosphoramidite &2rsquo;-OMe-G(ibu) Phosphoramidit ist ein modifiziertes Phosphoramidit-Monomer, das für die Oligonukleotidsynthese verwendet werden kann. 2’-OMe-G(ibu) Phosphoramidite  Chemical Structure
  56. GC46508 2',2'-Difluoro-2'-deoxyuridine An active metabolite of gemcitabine 2',2'-Difluoro-2'-deoxyuridine  Chemical Structure
  57. GC42061 2',3'-Dideoxyadenosine 5'-triphosphate 2',3'-Dideoxyadenosine 5'-triphosphate (2',3'-Dideoxyadenosine 5'-triphosphate), an active metabolite of 2',3'-dideoxyinosine, is a chain-elongating inhibitor of DNA polymerase. 2',3'-Dideoxyadenosine 5'-triphosphate  Chemical Structure
  58. GC46519 2',3'-O-Isopropylideneguanosine A building block 2',3'-O-Isopropylideneguanosine  Chemical Structure
  59. GC46540 2'-Deoxyadenosine-5'-triphosphate (sodium salt hydrate) A purine nucleotide 2'-Deoxyadenosine-5'-triphosphate (sodium salt hydrate)  Chemical Structure
  60. GC48440 2'-Deoxycytidine-5'-triphosphate (sodium salt) 2'-Desoxycytidin-5'-Triphosphat (Natriumsalz) (dCTP-Trinatriumsalz) ist ein Nukleosidtriphosphat, das fÜr die DNA-Synthese verwendet werden kann. 2'-Deoxycytidine-5'-triphosphate (sodium salt)  Chemical Structure
  61. GC42151 2'-Deoxyguanosine 5'-monophosphate (sodium salt hydrate) 2'-Deoxyguanosine 5'-monophosphate (dGMP) is used as a substrate of guanylate kinases to generate dGDP, which in turn is phosphorylated to dGTP, a nucleotide precursor used in DNA synthesis. 2'-Deoxyguanosine 5'-monophosphate (sodium salt hydrate)  Chemical Structure
  62. GC33430 2'-Deoxypseudoisocytidine 2'-Desoxypseudoisocytidin ist ein Nukleosid-Analogon. 2'-Deoxypseudoisocytidine  Chemical Structure
  63. GC35072 2'-O,4'-C-Methyleneuridine 2'-O,4'-C-Methylenuridin (Verbindung 15a) ist ein bicyclisches Nucleosid. 2'-O,4'-C-Methyleneuridine  Chemical Structure
  64. GC42080 2'2'-cGAMP (sodium salt) 2'2'-cGAMP is a synthetic dinucleotide (CDN) that contains non-canonical 2'5'-phosphodiester bonds. 2'2'-cGAMP (sodium salt)  Chemical Structure
  65. GC64399 2,4,6-Trihydroxybenzoic acid 2,4,6-TrihydroxybenzoesÄure, der Flavonoid-Metabolit, ist ein CDK-Inhibitor. 2,4,6-TrihydroxybenzoesÄure kann fÜr die Krebsforschung eingesetzt werden. 2,4,6-Trihydroxybenzoic acid  Chemical Structure
  66. GC60459 2,4-D (2,4-Dichlorophenoxyacetic acid) 2,4-D (2,4-DichlorphenoxyessigsÄure) (2,4-D (2,4-DichlorphenoxyessigsÄure)-ichlorphenoxyessigsÄure) ist ein selektives systemisches Herbizid zur BekÄmpfung von breitblÄttrigen UnkrÄutern. 2,4-D (2,4-Dichlorophenoxyacetic acid)   Chemical Structure
  67. GC46524 2,6-Dichloropurine-9-β-D-riboside A building block 2,6-Dichloropurine-9-β-D-riboside  Chemical Structure
  68. GC33496 2-(Methylamino)-1H-purin-6(7H)-one (N2-methylguanine) 2-(Methylamino)-1H-purin-6(7H)-on (N2-Methylguanin) (N2-Methylguanin) ist ein modifiziertes Nukleosid. 2-(Methylamino)-1H-purin-6(7H)-one (N2-methylguanine)  Chemical Structure
  69. GC64983 2-Amino-2'-deoxyadenosine 2-Amino-&2#39;-Desoxyadenosin ist ein Desoxyribonukleosid, das für die Oligonukleotidsynthese verwendet wird. 2-Amino-2'-deoxyadenosine  Chemical Structure
  70. GC39527 2-O-Methylcytosine 2-O-Methylcytosin, ein O-alkyliertes Analogon eines DNA-Addukts, ist die beschÄdigte Nukleobase. 2-O-Methylcytosine  Chemical Structure
  71. GC49348 2-Thiocytidine A modified nucleobase 2-Thiocytidine  Chemical Structure
  72. GC42197 2-Thiouridine 2-Thiouridine (s2U) is a modified nucleobase found in tRNAs that is known to stabilize U:A pairs and modestly destabilize U:G wobble pairs. 2-Thiouridine  Chemical Structure
  73. GC65083 3'-Azido-3'-deoxy-5-fluorocytidine 3'-Azido-3'-desoxy-5-fluorcytidin (Verbindung 12) ist ein Cytidin-Derivat. 3'-Azido-3'-deoxy-5-fluorocytidine  Chemical Structure
  74. GC64985 3'-O-Methylguanosine 3'-O-Methylguanosin ist ein methyliertes Nukleosidanaloga und ein RNA-Kettenterminator. 3'-O-Methylguanosine  Chemical Structure
  75. GC40618 3',4',7-Trihydroxyisoflavone 3',4',7-Trihydroxyisoflavon, ein Hauptmetabolit von Daidzein, ist ein ATP-kompetitiver Inhibitor von Cot (Tpl2/MAP3K8) und MKK4. 3',4',7-Trihydroxyisoflavon hat krebshemmende, antiangiogene, chemoprotektive und RadikalfÄnger-AktivitÄten. 3',4',7-Trihydroxyisoflavone  Chemical Structure
  76. GC35105 3'-Azido-3'-deoxy-beta-L-uridine 3'-Azido-3'-desoxy-beta-L-uridin (Verbindung 25) ist ein Nukleosidderivat. 3'-Azido-3'-deoxy-beta-L-uridine  Chemical Structure
  77. GC60023 3'-Deoxyuridine-5'-triphosphate 3'-Desoxyuridin-5'-Triphosphat (3'-dUTP) ist ein Nukleotidanalogon, das die DNA-abhÄngigen RNA-Polymerasen I und II hemmt. 3'-Deoxyuridine-5'-triphosphate  Chemical Structure
  78. GC61862 3'-Deoxyuridine-5'-triphosphate trisodium 3'-Desoxyuridin-5'-Triphosphat-Trinatrium (3'-dUTP-Trinatrium) ist ein Nukleotidanalogon, das die DNA-abhÄngigen RNA-Polymerasen I und II hemmt. 3'-Deoxyuridine-5'-triphosphate trisodium  Chemical Structure
  79. GC45332 3'-Dephosphocoenzyme A An intermediate in the biosynthesis of CoA 3'-Dephosphocoenzyme A  Chemical Structure
  80. GC34384 3,6-DMAD hydrochloride 3,6-DMAD-Hydrochlorid, ein Acridin-Derivat, ist ein potenter Inhibitor des IRE1α-XBP1s-Signalwegs. 3,6-DMAD-Hydrochlorid fÖrdert die IL-6-Sekretion Über den IRE1α-XBP1s-Weg. 3,6-DMAD-Hydrochlorid hemmt die Oligomerisierung von IRE1α und die AktivitÄt von Endoribonuclease (RNase). 3,6-DMAD-Hydrochlorid kann fÜr die Krebsforschung verwendet werden. 3,6-DMAD hydrochloride  Chemical Structure
  81. GC34452 3,7,4'-Trihydroxyflavone 3,7,4'-Trihydroxyflavon, isoliert aus Rhus javanica Var. 3,7,4'-Trihydroxyflavone  Chemical Structure
  82. GC52129 3-Amino-5-hydroxybenzoic Acid 3-Amino-5-hydroxybenzoic Acid  Chemical Structure
  83. GC13510 3-AP 3-AP (PAN-811) ist ein potenter Inhibitor der M2-Untereinheit der Ribonukleotidreduktase (RR) und ein potenter Radiosensibilisator. 3-AP  Chemical Structure
  84. GC48457 3-keto Fusidic Acid An active metabolite of fusidic acid 3-keto Fusidic Acid  Chemical Structure
  85. GC65084 3-Methylcytidine 3-Methylcytidin, ein Nukleosid im Urin, kann als Biomarker fÜr vier verschiedene Krebsarten verwendet werden: Lungenkrebs, Magenkrebs, Dickdarmkrebs und Brustkrebs. 3-Methylcytidine  Chemical Structure
  86. GC52391 306-O12B-3 An ionizable cationic lipidoid 306-O12B-3  Chemical Structure
  87. GC15389 360A 360A ist ein selektiver Stabilisator von G-Quadruplex und hemmt auch die Telomerase-AktivitÄt mit einem IC50 von 300 nM fÜr Telomerase im TRAP-G4-Assay. 360A  Chemical Structure
  88. GC10115 360A iodide 360A-Iodid ist ein selektiver Stabilisator von G-Quadruplex und hemmt auch die Telomerase-AktivitÄt mit einem IC50 von 300 nM fÜr Telomerase im TRAP-G4-Assay. 360A iodide  Chemical Structure
  89. GC14493 4μ8C 4μ8C (IRE1 Inhibitor III) ist ein niedermolekularer Inhibitor von IRE1α. 4μ8C  Chemical Structure
  90. GC17271 4'-Demethylepipodophyllotoxin 4'-Demethylepipodophyllotoxin (4'-DMEP) ist eine SchlÜsselzwischenverbindung fÜr die Herstellung von Antikrebsarzneimitteln vom Podophyllotoxin-Typ; ein potenter Inhibitor der Mikrotubuli-Assemblierung. 4'-Demethylepipodophyllotoxin  Chemical Structure
  91. GC46607 4-(Methylnitrosamino)-1-(3-pyridyl)-1-butanone A tobacco-specific nitrosamine carcinogen 4-(Methylnitrosamino)-1-(3-pyridyl)-1-butanone  Chemical Structure
  92. GC11761 4-amino-1,8-Naphthalimide 4-Amino-1,8-Naphthalimid ist ein potenter PARP-Hemmer und potenziert die ZytotoxizitÄt von ⋳-Strahlung in Krebszellen. 4-amino-1,8-Naphthalimide  Chemical Structure
  93. GC16474 4-HQN 4-HQN ist ein Baustein in der chemischen Synthese. 4-HQN  Chemical Structure
  94. GC42401 4-hydroperoxy Cyclophosphamide 4-Hydroperoxycyclophosphamid ist die aktive Metabolitenform des Prodrugs Cyclophosphamid. 4-hydroperoxy Cyclophosphamide  Chemical Structure
  95. GC68332 4-Hydroperoxy Cyclophosphamide-d4 4-Hydroperoxy Cyclophosphamide-d4  Chemical Structure
  96. GC18853 4-isocyanato TEMPO 4-isocyanato TEMPO is a spin labeling reagent used to label the 2'-position in RNA. 4-isocyanato TEMPO  Chemical Structure
  97. GC61683 4-Methoxyphenethyl alcohol 4-Methoxyphenethylalkohol, ein aromatischer Alkohol, ist die Hauptkomponente des anisartigen Geruchs, der von A. 4-Methoxyphenethyl alcohol  Chemical Structure
  98. GC49127 4-oxo Cyclophosphamide An inactive metabolite of cyclophosphamide 4-oxo Cyclophosphamide  Chemical Structure
  99. GC42464 4-oxo-2-Nonenal

    4-hydroxy Nonenal is a lipid peroxidation product derived from oxidized ω-6 polyunsaturated fatty acids such as arachidonic acid and linoleic acid.

    4-oxo-2-Nonenal  Chemical Structure
  100. GC45353 4-oxo-27-TBDMS Withaferin A 4-oxo-27-TBDMS Withaferin A, ein Withaferin A-Derivat, zeigt starke antiproliferative Wirkungen auf die Tumorzellen. 4-oxo-27-TBDMS Withaferin A induziert die Apoptose von Tumorzellen. 4-Oxo-27-TBDMS Withaferin A ist ein Antikrebsmittel. 4-oxo-27-TBDMS Withaferin A  Chemical Structure
  101. GC40477 4-Thiouracil 4-Thiouracil is a site-specific, photoactivatable probe used to detect RNA structures and nucleic acid-nucleic acid contacts. 4-Thiouracil  Chemical Structure

Artikel 1 bis 100 von 1383 gesamt

pro Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Absteigend sortieren